willkommen bei den angeboten in tourismus und stadtforschung von 

 

Screenshot_20170929-085341
Screenshot_20170929-085440
Screenshot_20170929-085413
Screenshot_20170929-085515
Screenshot_20170929-085756

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxx

Screenshot_20170929-085455
Screenshot_20170929-085530
Screenshot_20170929-085558
Screenshot_20170929-085616
IMG-20170826-WA0005
IMG-20170827-WA0004
Screenshot_20170929-085355 2

xxxxxxxxxx

Screenshot_20170929-085456 2
Screenshot_20170929-085559 2

xxxxxxxxxx

Screenshot_20170929-085617 2
IMG-20170827-WA0006
IMG-20170828-WA0007
IMG-20170830-WA0000

Treffpunkt: https://goo.gl/maps/tsjBFuxEEGz Alexandrinerstrasse 13 Spaziergang zwischen dem wirklichen Zentrum Berlins - in https://goo.gl/maps/tsjBFuxEEGz Alexandrinerstrasse 13 - und dem Jüdischen Museum https://www.jmberlin.de/, Kurzbesuch des Museums, drin und draußen. Zusammenfassung der Tage. Warum sieht die Stadt(Land)schaft hier so eigenartig aus? Nur um euch zu verblüffen?

Treffen an der S-Bahnhof Bornholmerstrasse, auf der Brücke. Dort ist die Mauer gefallen. Warum ist sie dort und auf diese Art und Weise gefallen? Gemeinsame Suche der Infos in der Open-Air-Ausstellung.

Besuch einer typischen Berliner Wohnung der Zeit der Industrialisierung (1870-circa 1914), als alles (auch 80% Berlins) entsteht: Zimmermeister Brünzel baut ein Mietshaus http://www.ausstellung-dunckerstrasse.de/

Danach Kaffee und Kuchen mit Menschen, die die Veränderungen Berlins nicht nur nach 1989 erlebt haben.

gemeinsame
Stadterkundungen:  zur Auswahl:

- Eine sprechende Strasse,

- Kaiser- NS- und Nachkriegszeit, Urban Gardening, Gentrifizierung und Comics,

- durch die falsche und authentische Altstadt,


- durch das falsche und authentische „Jüdisches Viertel“.

 

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxx

Geführte Stadterkundung (=Spaziergang und gemeinsames Lesen oder Hinterfragen der Stadtschaft) an der Gedenkstätte Berliner Mauer, zwischen Wedding und
Prenzlauerberg

Teilnahme an einem öffentlichen begleiteten Besuch der Ausstellung
 
„Alltag in der DDR auf Deutsch

Vertiefungsgespräch im Prater

IMG-20170826-WA0000

Geführte Stadterkundung durch Sowjetisches Ehrenmal, Treptowerpark und Spreeufer, am Flohmarkt vorbei, um East Side Galery, bis zum Holzmarkt

durch authentische Orte und Symbole der jüngeren Geschichte und finanziell reiche und weniger reiche Lebensexperimenten, in einer Gegend, wo sich Berlin sichtbar gerade ändert.

Screenshot_20170929-085354
IMG-20170826-WA0001
IMG-20170826-WA0004
IMG-20170826-WA0002

Vielen Dank an Rosanna, Riccardo, Niccoló, Marialaura, Marco e Daniela für alles, auch für diese Photos.